Große Bierbrauerei Rothaus verwendet die ASP-Lösung für die ATLAS-Zollabwicklung der DAKOSY AG

Vier verschiedene Arten des beliebten Gerstensafts|Biersorten werden in der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG in Grafenhausen-Rothaus produziert und abgesetzt. Zu den Hauptabsatzmärkten des Betriebs gehören außer Germany CH, Italien, Großbritannien, Frankreich ebenso AT. Für die Versendung in die Nachbarländer im europäischen Ausland ist die Firma seit dem 1. Januar 2011 verpflichtet, das europäische IT-Kontrollverfahren EMCS (Excise Movement and Control System) zu benutzen. Im großen und ganzen betrifft das Verfahren gemäß ‘Excise Movement and Control System’ alle Firmen, die verbrauchssteuerpflichtige Artikel unter Steueraussetzung innerhalb der EU-Länder befördern möchten. Betroffen sind neben den Brauhäusern auch Einrichtungen, die Energieerzeugnisse, Branntwein, branntweinhaltige Waren und Tabakwaren befördern. Ab dem 1.1.2012 gilt der Ablauf auch für Transporte innerhalb Deutschlands.Die Rothaus AG hat das Verfahren gemäß ‘Excise Movement and Control System’ schlank und elegant in ihre Unternehmensverfahren eingepasst. Seit der im Spätsommer 2011 erfolgten Integration der neuen Wawi-Software INTEGRA des ERP-Anbieters ORGA-SOFT startet die Rothaus AG die EMCS-Versandvorgänge bequem aus dem Wawi-System heraus. Sowie dem Angestellten in der Exportabteilung alle für die EMCS-Abarbeitung benötigten Daten vorliegen, reicht eine simple Eingabe und die EMCS-Versandmeldungen fließen über eine Schnittstelle in die EMCS-Anwendung ZODIAK der DAKOSY AG. Von dort werden die Daten automatisch an das EMCS-System der deutschen Zollverwaltung versendet. Die vom Zoll als Antwort erzeugten der EMCS-Prozesse überprüfen wie auch den Sendeprozess an EMCS manuell auslösen.Klaus Kaltenbach, IT-Leiter der Rothaus AG, ist mit der eingebetteten EMCS-Abwicklung ausgesprochen glücklich: ‘Wir haben das neue WWS erst unlängst umgesetzt. Die Zusammenführung der EMCS-Prozesse hat unmittelbar funktioniert. Bei den ersten EMCS-Versandmeldungen mussten wir die Informationen in ZODIAK-EMCS vervollständigen. Da wir auf die Applikation über das Internet unschwer zugreifen können, war das kein Thema. Jetzt läuft der Kommunikationsprozess problemlos. Sehr angenehm ist darüber hinaus, dass das WWS auch ein Interface zur webbasierten Lösung für die ATLAS-Zollabwicklung der DAKOSY AG anbietet, so dass wir die Ausfuhranmeldungen für unsere Exporte in Drittländer ebenso sofort aus dem System über DAKOSY an ATLAS senden können. Über die Teamarbeit mit DAKOSY sind wir sehr zufrieden. Wenn Fragen auftauchen, wenden wir uns an unseren Ansprechpartner in Freiburg oder an den Support und erhalten umgehende und kompetente Unterstützung.’